„Habe in meinem ganzen Leben noch keinen Kasachen getroffen!“

Brisant..!

Vier Beamte des Heeresabwehramtes sollen Informationen an die FPÖ weitergegeben haben!

Das von allen Seiten bedrohte, höchst unsichere Land Österreich hat insgesamt drei Geheimdienste. Zumindest einer davon versorgt besorgte Vertreter des kleinen Mannes mit Informationen. Aber auch Geheimdienste anderer Länder bemühen sich um Österreichs Sicherheit. So der kasachische Geheimdienst, immer wieder auch der CIA und der iranische Geheimdienst. Da ist man traditionell nicht wählerisch. Unser vertrauter Freund und  Protegé Harald „high voltage“ Vilimsky will aber von alledem nichts wissen. Denn er hat „in seinem ganzen Leben noch keinen Kasachen getroffen!“

Kasach VilimskyHaary Vilimsky im Sommerurlaub in Aqtau

Wird in dieser Causa unserem Sicherheitsbedürfnis entsprochen werden? Aber bestimmt, wir leben in Österreich! Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss unter Vorsitz der für ihre weiße Weste bekannten ÖVP wird gebildet. Er wird etwa ein halbes Jahr tagen und wenn sich keiner mehr dafür interessiert,  aufgelöst… Beamte werden suspendiert, ja womöglich ein Heeresabwehramt-Abwehramt mit beratender Funktion, oder gar geheimdienstlichen Aufgaben, welches dem Innenministerium (bekanntlich der Garant für Rechtsstaatlichkeit und Freiheit des Individuums) unterstellt ist, wird installiert. Wir freuen uns auf jede Menge heiße Luft!

Almhuettendorf_OesterreichIm Bild: Landeshauptmann Dofler und Franz Fuchs (grunderneuert) vor der Kulisse unseres wunderschönen Heimatlandes. Im Hintergrund: Lausbuben, Geheimdienste und Sicherheit.

Wie schon vergangene Skandale (Verfassungsbruch durch Landeschefs, BAWAG Pleite, zahnarztassistentliche Lausbubenstreiche, Korruption- und Freunderlwirtschaft im Zusammenhang mit den Eurofightern, E-Mail Affäre des Herrn Strasser, Prügel- und Folterpolizisten, Antreten der neonazistischen NVP bei der oberösterreichischen Landtagswahl, usw. usw.), wird auch dieser mit der gewohnten Sorgfalt behandelt werden und wir sind zuversichtlich, dass es auch diesmal keinerlei politische Verantwortung nirgends geben wird. Sind es doch unsere Politiker, die unsere Sicherheit garantieren und uns mit solchen Segnungen wie z.B. dem Sicherheitspolizeigesetz 2007 und dutzenden verfassungswidrigen Asyl- und Fremdenrechtsbestimmungen beglücken… „Wir wean kan Richter brauchen!“

In diesem Sinne,

Taser Taser!

Ihre Heissluftredaktion

Advertisements

Eine Antwort zu “„Habe in meinem ganzen Leben noch keinen Kasachen getroffen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s