Die Großen und woran sie sich stoßen…

Nicht nur 500 – 50000 schwarzgekleidet und – gesinnte Mummenschratte wollen sich Frau Merkel, ihres Zeichens Reichskanzlerin von Deutschland (inkl. Ex-DDR) in kritischer Weise (zumindest räumlich) annähern, auch abgehalfterte Rockstars versuchen sich der Bedeutungslosigkeit zu entreissen und organisieren unter beachtlichem Aufwand Massendemonstrationen in eigens dafür vorgesehenen Stadien.

Zur Freude der Polizei, schließlich können damit die Ruhestörer kurzerhand ebendort interniert werden und der dafür noch vorzusehenden Sonderbahndlung unterzogen werden, wobei auf einschlägige Erfahrungen aus dem Jahre 1973 zurückgegriffen werden kann. Bob Geldof und Bono Vox, ihres Zeichens uncoole Oldschool-Opas, haben es allerdings auch ohne Steinwürfe und ohne dafür oder für friedliches Herumsitzen von der Polizei verdroschen zu werden, geschafft, zu RK Merkel in die Kanzlei geladen zu werden. John Geldlof und Joko Vox äußerten sich nach diesem Treffen allerdings mit der deutschen Angela skeptisch über die Chancen für eine Einigung bei der Afrika-Hilfe. Es habe sogar einen „großen Krach“ mit ihrem Mitarbeiterstab gegeben (der Stab wurde gebrochen), sagte Bono am Mittwoch in einem Gespräch mit der dpa. „Es war ein richtiger Streit“, fügte er hinzu. „Wir stimmen in dem Ziel überein, aber nicht in dem Weg dorthin.“ Das ist das erste mal seit der Auflösung von U2, dass Bono Vox mit jemanden gestritten hat. Ein Regierungssprecher verwies hingegen darauf, dass die Bundeskanzlerin klargestellt habe, Deutschland werde seine Zusagen einhalten. „Das ist der größte Zuwachs unter allen Etats.“ Also von 0% auf 0,000000001% – eine Steigerung von 100%! Bono betonte, die Kanzlerin sei eine „ehrenhafte“ Person, aber es falle schwer, ihr zu glauben, wenn sie sage: „Vertraut mir.“ „Wir sind schon zu oft enttäuscht worden.“ Er spricht hier offensichtlich auch seine schwierige Beziehung zu seiner eigenen Mutter an. Auch müsse eine Landesmutter auch zu ihren schlimmen Kindern (die Autonomen) manchmal lieb sein, weil diese sonst noch schlimmer werden (s. auch unter Psychologie). Geldof (der andere Rock“star“) sprach von einer „historischen Chance“. „Das ist nicht die Zeit für vorsichtiges Handeln, das ist die Zeit für mutiges Handeln“, sagte Geldof, der sich mit Bono zusammen seit Jahren für Afrika einsetzt (Afrika ist ein Kontinent).
Auch die Zukunft des auf Initiative der G-8 gegründeten globalen Fonds für die Bekämpfung von AIDS, Malaria und Tuberkulose noch nicht endgültig geklärt. Strittig ist nicht nur die Höhe, sondern auch der Rahmen. Auch könne man, so die RK im privaten Rahmen, auch ruhig ein wenig zuwarten, bis zumindest die rückständigsten Teile von Afrika bevölkerungsentleert sind – womit man sich „den ganzen Trara ersparen könnte“. Es gäbe genug bedarf an Atom- und Industrieendlagerstätten sowie Testgeländen für Raketenabwehrsysteme und Atomraketen (weil ja sonst die Raketenabwehr keinen Sinn machen würde). Russland will hier leider Gottes nicht mitziehen, da man hier den slawischen und kaukasischen Menschen ob seiner Robustheit immer noch „für das geeigneteste Testobjekt“ halte. Die USA wollen ihre AIDS-Hilfe über ein eigenes Programm und nicht über den globalen Fonds bereitstellen. Diese Programm könnte dann auch erfolgreich zur Befriedung des Iraks und zur Auslöschung Nordkoreas eingesetzt werden. Auch könnte Altöl und Quecksilber (der Zeit noch in Indien gelagert um die dortige Überbevölkerung in den Griff zu bekommen), gewinnbringend für alle Seiten entsorgt werden. „Die Hälfte davon sollte in afrikanische Länder südlich der Sahara fließen.“ (orf.at) Aber: „Einige G-8-Mitglieder sind müde von immer neuen Hilfszusagen und wollen sie nicht unterstützen“, hieß es in einer G-8-Delegation. Hilfsorganisationen und Papst Benedikt XVI. forderten Unterstützung für ärmere Länder. Afrika dankt!

Gastkommentar von Wladislavova Putana, weißrussische Sondergesandte in Kabul (Fachbereich Demokratie und Europafragen und Antworten).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s