80-Jährige sperrte Trickbetrüger ein, Kommentar von E. Wiggestrig

 

 

Über 50 Mal soll sich ein Trickbetrüger als Stromkassier ausgegeben und so rund 18.500 Euro erbeutet haben. Bei seinem letzten Coup wurde er aber von einer 80-Jährigen und deren Nachbarn eingesperrt und kurze Zeit später verhaftet. (orf.at)

Ich kann nur gratulieren und hoffen, dass das Schule macht. Sinnvoll wäre allerdings, wenn die öffentlich Hand finanziell fördernd unter die Arme greifen würde, wenn unsere Wiener und Wiener ihre Kellerabteile in profissionelle Privatgefangenenverwahranstalten umgestalten. (Seinerzeit nach dem Krieg mußten ja auch sogenannte “Desinfektionseinrichtungen” in Privaträumlichkeiten verlegt werden, wegen der damaligen politischen Verfolgung). Der Vorteil liegt auf der Hand: In unseren Gefängnissen wird wieder mehr Platz für Ausländer. Man könnte so auch langsam bei den frei werdenden Kapazitäten darüber nachdenken, ob nicht auch bestimmte Einheimischen-Gruppierungen (rassisch Bedenkliche, Kommunisten, Homosexuelle Künstler udgl.) in den Gefangeneinrichtungen Platz fänden. Ich selbst habe bereits eingehend diverse Angebote von Sicherheitsfirmen studiert und via Internetz die minimale Grundausstattung (Schlagstock, Elektroschockgerät, Handfesseln) käuflich erworden. Ich bin sehr zufrieden und denke, dass Eigeninitiative mehr betont und belohnt gehört.

 

Advertisements

5 Antworten zu “80-Jährige sperrte Trickbetrüger ein, Kommentar von E. Wiggestrig

  1. Vielleicht sollte auch darüber nachgedacht werden, Menschen mit infektiösen Krankheiten daheim aufzubewahren. Nicht zuletzt auch schiache Menschen sollten dadurch davon abgehalten werden, die schönen zu belästigen. Denkbar wäre auch, präventiv vorzugehen und links linke Kommunisten (auch aus dem grünen Eck!) temporär, z.b. am Wahltag, einzusperren.

  2. Fahrkünstlerin

    Is mir im Detail eigentlich wurscht, Hauptsache die Straße gehört dem (Alko)-Autofahrer!

  3. Sehr kluge aussage, Frau Fahrkünstlerin…

  4. oh i can’t believe what i’m seeing with my eye. Serafino Raimondo.

  5. hmmm…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s